Warschau- eine Ära geht zu Ende: Konstal 13N (1959-2012) und andere Nahverkehrsmittel!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Warschau- eine Ära geht zu Ende: Konstal 13N (1959-2012) und andere Nahverkehrsmittel!

Beitrag  der Lüdenscheider am Mo 17 Dez 2012, 19:51

Hi,

noch gerade rechtzeitig haben wir uns für eine Fahrt in die Hauptstadt Polens entschieden und das auf höchst abenteuerliche Weise. In Frankfurt/Oder stiegen wir in den Berlin-Warschau Express und kauften erst im Zug die Fahrkarte, beim Fahrkartenkauf wurde erst Warschau als Zielort festgelegt, bis zuletzt war Posen oder vielleicht Lodz im Gespräch.
Aber die Entscheidung war auf alle Fälle die richtige, denn die Uralt-Konstal gehörten auch am Wochenende noch zum Stadtbild. Doch es war nicht zu übersehen, dass die Konstal 13N kurz vor dem Aussterben stehen. Die Aulieferung der Pesa 120Na ist weiterhin im vollen Gange. Aktuell fahren keine zwei Handvoll mehr an Konstal 13N in Doppeltraktion durch die Metropole. Einst gab es 845 Straßenbahnen diesen Typs, die zwischen 1959 und 1959  in Chorzow als Nachbau des tschechischen T1 gebaut wurden.
Spätestens am 31.12.2012 wird sich der lange Wegbegleiter von der Stadt verabschieden.


SVF 441 als Linie 984 (Frankfurt/Oder, Posener Hof)


Blick auf Frankfurt/Oder

Nun sind wir nach etwa 4 Stunden Fahrzeit in Warschau angelangt...weiter im Osten war ich bisher nicht gewesen.


Berlin-Warschau Express im Untergrundbahnhof Warschau Hauptbahnhof


Konstal 13N 728 als Linie 17 im Zentrum


Konstal 13N 429 als Linie 16 an der Endhaltestelle Woronicza

Die Beiwagen waren einst auch Triebwagen, wurden aber enthauptet.


Konstal 13N 545 als Linie 17


FPS 123N als Linie 17


Konstal 13N 541 als Linie 17


Konstal 13N 376 als Linie 33 in Kielecka

Die kleinen Brüder des Konstal 13N haben heute noch die größte Stückzahl aufzuweisen. Mit den abgeleiteten FPS 123N gibt es noch etwa 500 Züge.


Konstal 105Na als Linie 16


Konstal 13N 429 als Linie 16


Konstal 13N 546 als Linie 17 an einem von vielen Knotenpunkten Warschaus

Die S-Bahn Warschau verfügt über die neuesten Triebwagen.


NEWAG 35WE-005A als S9 über der Weichsel


Konstal 13N 834 als Linie 28 an der Haltestelle Wybrzeze Helskie




Konstal 13N 428 als Linie 4

Auf diesem Bild sind nur die Alten Hasen zu sehen.


Konstal 13N 316 als  Linie 4


Konstal 13N 278 als Linie 16




Konstal 13N 396 als Linie 33 an der Metrostadion Mlociny


Konstal 13N 396/559




Arkadia




Jelcz 121N als Linie 701 in Mlociny





Wieso kann nur Konstal und Tatra halbwegs gut aussehende Niederflurstraßenbahnen konstruieren. Einzige Ausnahme ist der Düwag MGT6D.


Konstal 116Na als Linie 8 in Plzawiszy                                                        Foto: Münchenfreak


Pesa 120N 3107 als Linie 9 in Plzawiszy


Konstal 105Na 1440 als Linie 15


Konstal 105Na 1339 als Linie 35 in Wyscigi


Konstal 105Na 1466 als Linie 10


Konstal 13N 593 als Linie 18


Konstal 105Na 2004 als Linie 18


Konstal 13N 428 als Linie 4


Konstal 13N 559 als Linie 33 vor der Skyline Warschaus


Konstal 13N 588 als Linie 4

Im Busverkehr sind auch einige Neoplan unterwegs.


6862 als Linie 109


Konstal 116Na als Linie 23




Konstal 13N 593 als Linie 18 in Zeran Fso


Konstal 13N 593 als Linie 18

Bei unserem Besuch gab es nun mal nicht die besten Lichtverhältnisse und am Sonntag sind uns ständig die 13N entwischt.
Dennoch hoffe ich, dass Ihr einen kleinen Einblick in den Nahverkehr und der Stadt Warschau gewinnen konntet.

Winke


Zuletzt von der Lüdenscheider am Fr 22 Aug 2014, 14:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
der Lüdenscheider
Leichenscheinverteiler

Anzahl der Beiträge : 787
Anmeldedatum : 17.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Warschau- eine Ära geht zu Ende: Konstal 13N (1959-2012) und andere Nahverkehrsmittel!

Beitrag  Oberdeck am Mo 17 Dez 2012, 21:21

Hi,

wie immer: Sehr schöne Eindrücke! Top

der Lüdenscheider schrieb:Wieso kann nur Konstal und Tatra halbwegs gut aussehende Niederflurstraßenbahnen konstruieren. Einzige Ausnahme ist der Düwag MGT6D.
Da scheinen wir wohl gleicher Ansicht zu sein. Die -> Chemnitzer Variobahn finde ich allerdings noch ansprechender gestaltet, sie ist bestimmt die am besten aussehende Niederflurtram, die ich kenne. Konstal gehört ja mittlerweile zum französischen Schienenfahrzeughersteller Alstom, deren Citadis finde ich jedoch potthässlich. In Frankreich fahren sowieso die hässlichsten Trambahnen überhaupt, eine schlimmer als die andere...

-> Strasbourg

-> Lyon

-> Marseille

-> Bordeaux

...grau-en-haft! Vampirschreck

Winke

_________________
Der richtige Weg in die Zukunft: Autos mit eckigen Rädern!
avatar
Oberdeck
Krematoriumseigentümer

Anzahl der Beiträge : 1536
Anmeldedatum : 17.01.11
Ort : Berlin, Gully 41

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten